Alles über CBD Öl: Wirkungen, Nebenwirkungen, Erfahrungen und Einnahme

1940 hat der Chemiker Roger Adams CBD aus der Cannabispflanze isoliert. Aus Unwissenheit wurde das Isolat als giftig eingestuft, weshalb weitere Forschung lange Jahre auf Eis gelegt wurden. In den wilden Sechzigern fanden die Israelis Yehiel Gaoni und Raphael Mechoulam das Cannabinoid THC – und schon nimmt die Hassliebe ihren Lauf.

Wenn es um Cannabis und die Psyche geht, scheiden sich die Geister. Das eine Lager schwört auf fast lebensverändernde Verbesserungen auf das Wohlbefinden, während Gegner entsprechende Hanfartikel wegen der angeblichen „High“- Wirkung verteufeln. Eine Aussage, die leider auf Unkenntnis und nicht auf Fakten beruht.

Wir denken, dass man nicht verurteilen soll, worüber man nicht Bescheid weiss. Auch aus diesem Grund haben wir diesen Mini Wiki geschrieben. Wofür ist CBD Öl eigentlich gut? Ist es gesund für mich und meine Lebenssituation? Erfahre auf einen Blick, was tatsächlich themenrelevant ist.

CBD Öl Erfahrungen mit der Einnahme und der Tagesmenge

Wenn du ein Cannabisöl kaufst, wirst du auf der Packung immer eine Empfehlung der einzunehmenden Menge finden. Die Anwendung basiert oft auf Erfahrungen, nicht auf Tests. Das hat damit zu tun, weil sich die Fabrikanten absichern wollen und du dich auch wohler fühlst, wenn du weisst, was du damit anstellen sollst. Schliesslich willst du deine Gesundheit nicht gefährden.

Bedauerlicherweise müssen wir dich enttäuschen, wenn es um die sog. „richtige“ Dosierung geht. Damit dein Cannabidiolprodukt optimal wirkt, musst du für dich herausfinden, was gilt. Sie hängt nämlich von vielen Fakoren ab, etwa deiner Körperchemie, ob du Medikamente nimmst, die Cannabidiol-Konzentration, dein Gewicht oder warum du das Mittel überhaupt einnehmen willst.

Wenn du die richtige Dosis finden und nicht in die Gefahr laufen willst, das Erzeugnis hochdosiert einzunehmen, kannst du auf die Titration zurückgreifen, ein Verfahren aus der Pharmakologie. Dafür fängst du am ersten Tag mit einem Tropfen zum Zmorge, zum Zmittag und zum Znacht an und arbeitest dich solange nach oben, bis du dich pudelwohl fühlst.

Die CBD Öl Anwendung und Vorzüge der Methodik

Neugierige stossen oft durch eine Bewertung oder einen Bericht in einem Forum auf CBD Öl und die zweckentsprechenden Auswirkungen. So liest man häufig von Personen, die das Öl pur vertilgen.

Ein Vorzug davon ist der Preis: es ist eine günstige Variante, die Einnahme ist einfach und du kannst die Menge gut bestimmen. Generell ist der Qualitätslevel hoch, da die Produkte geprüft sind (bitte darauf achten). Allerdings mögen nicht alle Individuen den Geschmack gleich gerne, weshalb das Hanföl zu anderen Schöpfungen weiterverarbeitet wird, namentlich in Tropfen mit einem Geschmacksträger, als Kapseln oder zum Vapen.

Auch hier gibt es keine generelle Empfehlung, ob eine Methode „besser“ ist als die andere. Wir möchten nahelegen, dass es sich um ein Nahrungsergänzungs-Supplement handelt, nicht um eine Arznei. Darum übernimmt die Krankenkasse auch keine Kosten dafür.

Herstellung und wie lange ist das Öl haltbar?

Das Öl wird aus den Blättern und Blüten der Nutzpflanze gewonnen. Danach geht es entweder mit der Öl-Extraktion, Trockeneis-Exrraktion, einer flüssigen Lösungsmittel-Extraktion oder der CO₂-Extraktion weiter. Jede Methode weist gewisse Eigenschaften auf.

Du holst das Maximum aus der Haltbarkeit heraus, indem du das Produkt kühl und dunkel lagerst – etwa in der Speisekammer oder im Kühlschrank. Warum das Produkt häufig in braunen Glasflaschen geliefert wird, hat ebenfalls einen Grund. Licht, welches zum Abbau der Cannabinoide beitragen kann, werden so gefiltert. Zudem können sie luftdicht geschlossen werden, was vor Wärme und Luft schützt. Achte bitte darauf, das Fläschchen wieder zügig zuzudrehen.

Ungeöffnet hält sich dein Artikel bis zu zwei Jahre, während es geöffnet innerhalb von drei bis sechs Monaten aufgebraucht werden muss.

CBD Öl Einnahme: Welche möglichen Nebenwirkungen treten auf?

Auch nach Sichtung vieler Studien haben wir nicht viel Über die negativen Effekte des Produkts herausgefunden. Was man weiss, ist das sie nur sehr selten auftreten und gemeinhin ungefährlich sind. Zwei Komponenten muss man allerdings berücksichtigen: eine mögliche allergische Reaktion sowie die Interferenz mit anderen Medikamenten.

Falls es einmal passiert, das zu viel eingenommen wurde, kann es zu den folgenden Symptomen kommen:

Durchfall, niedriger Blutdruck, Appetitlosigkeit oder Übelkeit, trockener Mund, Müdigkeit, und selten werden druckartige Kopfschmerzen beschrieben.

Abschlussgedanken zu CBD Öl Wirkung und Nebenwirkungen

Wenn wir nun einen Vergleich mit chemischen Mitteln ziehen, ist die CBD Öl Wirkung und die Nebenwirkungen tatsächlich nur minimal. Das macht CBD zu einer denkbaren, natürlichen, und erschwinglichen Ergänzung zu verschreibungspflichtigen Heilmitteln. Wir freuen uns, dass die Kräfte dieser Pflanze neu entdeckt wurden und stützen uns mit Enthusiasmus auf neue Studienergebnisse, die wir dir gerne vorstellen.

Bis allerdings restlos alle Zweifel aus dem Weg geräumt sind und die Studienlage aller Nützlichkeiten auch an Menschen glasklar ist, wird noch ein wenig Zeit vergehen. Darum solltest du bitte vor dem Einsatz mit deinem medizinischen Betreuer sprechen, da es in seltenen Fällen zu Nebenwirkungen kommen kann.

Shopping cart

You added CBD Softgel Capsules to your shopping cart

CBD Oil 5% 10ml
$ 20.34
Einkauf fortsetzen View cart